MAKANA

Schwarzkümmelöl 250 ml

€ 9,50

Die Geschichte der Anwendung von Curcuma

Curcuma wird seit tausenden von Jahren angewendet. Die Gelbwurz schützt das Verdauungssystem. In Indien ist Kurkuma seit mehr als 4.000 ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen Ayurveda Medizin und wird erfolgreich gegen zahlreiche Erkrankungen eingesetzt. Das reicht von Unpässlichkeiten im Magen- und Darmbereich und Erkältungen bis hin zu Kopfschmerzen und Infektionen verschiedenster Art. In der Ayurveda Medizin wird Kurkuma in Verbindung mit pflanzlichen und mineralischen Wirkstoffen verwendet. Dazu zählen Ingwer und der indische Weihrauch Boswelliaserrata, aber auch schwarzer Pfeffer. Gerade die Beigabe des Pfeffers verstärkt den positiven Effekt von Curcuma. Die volkstümliche Vorgehensweise wurde inzwischen durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt. In einem Herbarium der Assyrer wird Kurkuma bereits 600 v. Chr. genannt. Der griechische Arzt Disokurides erwähnte Curcuma als Heilmittel ebenso wie später Marco Polo in seinen Aufzeichnungen. Die Gelbwurz, die laut Marco Polo "teuer gehandelt" wurde, verbreitete sich rasch auf der ganzen Welt, Kurkuma Kapseln Online Kaufen. Ein Beleg für die Beliebtheit von Kurkuma ist, dass es dafür in vielen Sprachen eigene Bezeichnungen gibt. Heute ist das Gewürz nicht nur in den Küchen der Welt zuhause, es ist auch längst als wirksame Naturarznei anerkannt.